Gemeinde

Kindergarten
Kindergottesdienst
Konfirmanden
Jubelkonfirmation
Jubelhochzeiten
Glaube und Welt
Seelsorge
Kirchenmusik
 
Kirchenchöre
  Posaunenchor
    Rückblick
  Orgel

Kirchenälteste
Unser Pfarrer
Gemeindefahrt
Gemeindesäle
Förderkreis
Ökumene
FSJ-Stelle


Posaunenchor | Rückblick


Hier können Sie Sie nachlesen, was in den letzten Jahren beim Posaunenchor Asbach so alles passiert ist.


Jahreshauptversammlung
21.01.17


Bericht Jahreshauptversammlung 2017
 


Jahreshauptversammlung
23.01.16


Bericht Jahreshauptversammlung 2016
 

Geistliche Abendmusik 28.11.15


Siehe unter Events

 


Jahreshauptversammlung
17.01.15


Bericht Jahreshauptversammlung 2015


 

Die ehemaligen und neuen Vorstandsmitglieder des Asbacher Posaunenchores von links: Sina Streib, Janika Haag, Uschi Streib, Christoph Ertl, Chorleiterin Michaela Haag, Otto Haaß und Regina Erhart. | Foto: Achim Haag


Jahreshauptversammlung
18.01.14


Bericht Jahreshauptversammlung 2014


Geistliche Abendmusik
03.11.13


Siehe unter Events

 


 

Am 3. November fand in der evangelischen Kirche Asbach eine Geistliche Abendmusik zum Thema „Evangelisch! Bedeutende Persönlichkeiten seit der Reformation“ statt. Als Höhepunkt standen Ehrungen für aktive Bläserarbeit durch den Prälaten Traugott Schächtele auf dem Programm.
Carmen Streib, Uschi Streib, Gunnar Kuderer und Gerhard Senk wurden für 10 Jahre aktive Bläserarbeit mit der Ehrennadel in Silber der Landesarbeit der Posaunenchöre in Baden ausgezeichnet. Christian Knapp war an dem Abend leider beruflich verhindert und bekommt die Ehrennadel zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.
Unser Bild zeigt die Geehrten zusammen mit den beiden Obmännern Christoph Ertl und Otto Haaß, Chorleiterin Michaela Haag und den Prälaten Traugott Schächtele.


Jahreshauptversammlung
19.01.13


Bericht Jahreshauptversammlung 2013


 

Der Posaunenchor Asbach verabschiedete Sina Streib nach 12-jähriger Tätigkeit als Obfrau und Herbert Kimmel nach 8-jähriger Schriftführertätigkeit aus ihren Ämtern. Die Aufnahme zeigt das ehemalige und neue Vorstandsteam des Asbacher Posaunenchores von links Sina Streib, Regina Erhart, Otto Haaß, Chorleiterin Michaela Haag, Christoph Ertl, Uschi Streib und Herbert Kimmel. | Foto: Achim Haag


30 Jahre Posaunenchor Asbach / Geistliche Abendmusik
06.05.12


Siehe unter Events

 


 

Mit einer beeindruckenden Geistlichen Abendmusik feierte der Evangelische Posaunenchor Asbach sein 30-jähriges Bestehen. Frieder Wittmann (links) ehrte im Namen der Landesarbeit der evangelischen Posaunenchöre in Baden sechs langjährige aktive Bläser. Zu den ersten Gratulanten gehörten Obfrau Sina Streib (hinten 3. von rechts), Obmann Christoph Ertl (hinten 2. von links) sowie Chorleiterin Michaela Haag (vorne rechts) | Foto: Achim Haag


Jahreshauptversammlung
14.01.12


Bericht Jahreshauptversammlung 2012


Evangelischer Posaunenchor Asbach besucht den Badischen Landesposaunentag


Am ersten Wochenende im Juli machten sich insgesamt 1200 Bläserinnen und Bläser auf den Weg in das malerische Wertheim (), wo der 27. Landesposaunentag ()  stattfand – unter ihnen auch Aktive des Posaunenchors Asbach mit Angehörigen.

Im Mittelpunkt des zweitägigen Ausflugs stand nicht nur die Teilnahme am Posaunentag, sondern auch die Besichtigung interessanter Bauwerke. So machte der Bus auf dem Hinweg im lieblichen Taubertal einen Halt, wo das bedeutende Zisterzienserkloster Bronnbach () besichtigt wurde. Neben dem großen, spätromanischen Kirchenbau konnten die Ausflügler auch verschiedene Klosterräume besichtigen, von denen besonders der spätbarocke Festsaal beeindruckte.

In Wertheim angekommen, fand zunächst eine kurze Stadtführung statt, wobei man rund um den Marktplatz Zeuge der Eröffnungsveranstaltung wurde. Am Nachmittag besichtigte die Gruppe die über 1000-jährige Wehrkirche St. Jakob in Urphar am Main, einem Ortsteil Wertheims, wo sich alle ganz begeistert zeigten von der ganz in Holz gehaltenen kleinen Kirche mit Kirchengestühl aus dem 13. Jahrhundert und zwei Emporen.

Am Abend fanden sich die Asbacher in der Wertheimer Stiftskirche ein, um das Konzert des
Blechbläseresembles Genesis Brass zu genießen. Die Mitglieder des Ensembles spielen alle in bedeutenden deutschen Orchestern und spielten klassische und moderne Bearbeitungen wichtiger Choräle des Gesangbuchs.

Am Sonntag fand der erste Einsatz der Asbacher statt: gemeinsam mit anderen Chören aus der Region versammelten sie sich auf dem Dach des Parkdecks am Städtischen Krankenhaus. Dies war eine von vier Stationen, von denen aus eine Morgenandacht gehalten wurde: nacheinander oder gemeinsam spielten die Chöre vom Krankenhaus
aus, vom Bergfriedhof, von der Burg () und auf dem Marktplatz.

Nach einer Mittagspause folgte der Schlussgottesdienst „Ein feste Burg…“ auf den Tauberwiesen vor der Stadthalle, wo insgesamt 3000 Menschen im Freien, darunter gut 1200 Bläser, den Gottesdienst gestalteten bzw. feierten.

Danach machte sich der Asbacher Chor wieder auf die Heimreise und beschloss den Ausflug in der Nähe von Buchen bei einem gemeinsamen Abendessen.


Jahreshauptversammlung
22.01.11


Bericht Jahreshauptversammlung 2011


Geistliche Abendmusik
04.07.10


Siehe unter Events

 


Probewochenende in Heidelberg
13./ 14.11.09



Der Posaunenchor Asbach an der "Alten Brücke" in Heidelberg beim Choralblasen.
 


 

Ausflug nach Freiburg, Lörrach und Basel 16.-18.05.08


Gelungener Ausflug nach Freiburg, Lörrach und Basel - Evangelischer Posaunenchor Asbach trat erstmalig im Ausland auf

Von Achim Haag

Im Jahr 2007 feierte der evangelische Posaunenchor Asbach mit zahlreichen Festveranstaltungen sein 25-jähriges Bestehen. Viel Probenarbeit musste geleistet werden, um der interessierten Bevölkerung und den Freunden der Blechbläsermusik gute Posaunenchorliteratur zu bieten. Nun wurden die Bläserinnen und Bläser mit ihren Familien für ihre Mühe mit einem gelungenen Ausflug vom 16. bis 18. Mai nach Freiburg, Lörrach und Basel belohnt.

Am ersten Tag standen die südbadische Metropole Freiburg und die Besichtigung des Rhein-Wasserkraftwerks Grenzach-Wyhlen auf dem Programm. Nach dem Hotelbezug in Lörrach wurde gemeinsam in geselliger Runde italienisch gespeist. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es am Samstag ins schweizerische Riehen, um in der dortigen Dorfkirche eine Probe abzuhalten. Anschließend fungierte Pfarrer Gunnar Kuderer als Stadtführer und zeigte dem Asbacher Posaunenchor seine Geburtsstadt Basel mit dem Basler Münster als Wahrzeichen. Abends stand dann leckeres, griechisches Essen auf der Speisekarte. Unterhalten wurde die Reisegesellschaft durch Entertainer Herbert Kimmel.

Pfarrer Kuderer ist nicht nur in Basel geboren, sondern hat auch ein Patenkind in der Schweiz. Um den Konfirmanden Joshua Jäger zu überraschen, wurde mit den Pfarrer in Riehen vereinbart, den dortigen Konfirmationsgottesdienst musikalisch mit zu gestalten. Sonntagsfrüh ging es wieder von Lörrach in die Schweiz und die anschließende Gottesdienstumrahmung in der evangelischen

Dorfkirche zu Riehen ging in die Asbacher Posaunenchor-Geschichte ein: für die Bläserinnen und Bläser war es der erste offizielle Auftritt im Ausland.

Der gemütliche Abschluss der 3-Tages-Fahrt fand bei gutem Essen und Trinken in der Straußenwirtschaft „Sulzbach-Straußi“ in der Nähe von Bad Krozingen statt. Als Spezialität gab es vielerlei frische Spargelgerichte.
Kurz bevor die Reisegruppe wieder heimischen Boden erreichte, dankte Chorleiterin Michaela Haag allen Mitreisenden für den reibungslosen Ablauf sowie Busfahrer Dietmar Mühle für die sichere und angenehme Fahrt. Schriftführer Herbert Kimmel sprach abschließend Michaela Haag ein großes Lob für die hervorragende Gesamtorganisation aus.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Bildtext:
Der Evangelische Posaunenchor Asbach verbrachte drei Tage in Freiburg, Lörrach und Basel und umrahmte im schweizerischen Riehen den Festgottesdienst zur Konfirmation (Foto: Hella Reinmuth).


Probetag
19.04.08


Der Posaunenchor Asbach veranstaltet jährlich ein bis zwei Probetage zusätzlich zu den wöchentlichen Proben. Ein Samstagvormittag wird intensiv geprobt, dann mit einem Mittagessen die Probe in geselliger Runde beendet. Im Jahr 2008 fand am 19. April ein Probetag statt.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.


  Jahreshauptversammlung
2008


Asbacher Posaunenchor feierte 25-jähriges Bestehen – Zahlreiche Höhepunkte im Jubiläumsjahr

Von Achim Haag

Asbach. Der evangelische Posaunenchor Asbach wurde 1982 auf Initiative der damaligen Pfarrerin Christiane Auffahrt sowie Werner Leinberger aus der Taufe gehoben und feierte im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Mit zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen stellte der mittlerweile 27 Mitglieder zählende Chor seine Chorarbeit und die christliche Bläsermusik der interessierten Bevölkerung vor.
Zur Jahresversammlung 2008 mit Rückblick auf das Jubiläumsjahr begrüßte Obfrau Sina Streib die Mitglieder im Martin-Luther-Saal des evang. Gemeindehauses. Ein besonderer Willkommensgruß galt Pfarrer Gunnar Kuderer, der mit einer Andacht zu einer kleinen Besinnung einlud. Obfrau Sina Streib lies die Chorhöhepunkte im Jubiläumsjahr Revue passieren und dankte allen Bläserinnen und Bläsern für das gezeigte Engagement. Als Dankeschön für ihren großen Einsatz, vor allem in zeitlicher Hinsicht, bekam Chorleiterin Michaela Haag einen Blumenstrauß überreicht.
Ausführlich berichtete Schriftführer Herbert Kimmel über die zahlreichen Festveranstaltungen zum 25-jährigen Bestehen und sonstigen Aktivitäten des Chores im abgelaufenen Jahr. Den Jubiläumsauftakt bildete ein Festbankett mit vielen befreundeten Musikern und Sängern in der Asbacher Kleinturnhalle. Im Rahmen des Asbacher Dorffestes fand ein Jubiläumsgottesdienst in der Dorfmitte statt, der gemeinsam vom Posaunenchor aus der Partnerkirchengemeinde Meyenburg (Brandenburg) sowie dem Asbacher Jubelchor umrahmt wurde. Für die interessierte Bevölkerung wurden zwei besondere Konzertveranstaltungen mit dem Nordbadischen Blechbläserensemble und dem Bezirksbläserensemble des Mosbacher Kirchenbezirks angeboten. Weiter wurde an insgesamt 32 Samstagen mit Posaunen-, Trompeten- sowie Tubaklängen vor der Asbacher Kirche der Sonntag mit einigen Chorälen eingeblasen. Zum großen Jubiläumsfinale gestaltete der Asbacher Posaunenchor in der evangelischen Dorfkirche eine Geistliche Abendmusik mit Ehrungen.                                      

Außerdem wurden vom Posaunenchor in Asbach wieder der Jubelkonfirmations-, Ostersonntags-, Gemeindefest- und der Christmettegottesdienst umrahmt. Bereits zur Tradition geworden ist die ökumenische Auferstehungsfeier am Ostersonntag und das Choralblasen an Weihnachten auf dem Asbacher Friedhof. Gemeinsam mit dem evang. Kirchenchor und dem Männergesangverein Asbach wurde letztes Jahr wieder der Pfarrhof am Dorffest bewirtet, ein Ausflug unternommen und ein vorweihnachtlicher Liederabend veranstaltet. In Mörtelstein umrahmte der Asbacher Posaunenchor den Himmelfahrts- und den Weihnachtsgottesdienst sowie das Gemeindefest. Ebenso wirkten die Bläserinnen und Bläser musikalisch bei der Dorfweihnachtsfeier des Mörtelsteiner Männergesangvereins mit. In Obrigheim umrahmte der Posaunenchor den Familiengottesdienst zum Gemeinde- sowie Kindergartenfest und einen Gottesdienst im Grünen. Bedingt durch das Jubiläum absolvierte der Asbacher Posaunenchor im vergangenen Jahr ein Mammutprogramm mit insgesamt 66 Auftritten.
Über die Finanzlage des Chores informierte Uschi Langer. Erfreulicherweise konnte sie zahlreiche Jubiläumsspenden verbuchen und durch die Bewirtschaftungserlöse der Festveranstaltungen können die zukünftigen Instrumenten- und Notenanschaffungen bewerkstelligt werden. Die Kassenprüfer Kristian Kimmel und Achim Haag bescheinigten der Kassiererin eine ordnungsgemäße Buch- und Kassenführung.
Chorleiterin Michaela Haag, die seit 8 Jahren den Asbacher Posaunenchor musikalisch leitet, lobte den Chor für das gezeigte hohe musikalische Niveau im Jubiläumsjahr und dankte vor allem für die zahlreiche Teilnahme an den Sonderproben sowie an dem Probenwochenende in Heidelberg. Im vergangenen Jahr fanden insgesamt 112 Proben statt, davon 52 des Hauptchores und 60 Probeeinheiten für Jungbläser. Die Chorleiterin merkte an, dass erfreulicherweise immer mehr Asbacher Bläser Weiterbildungsangebote der Badischen Landesposaunenarbeit wahrnehmen und informierte die Versammlung über ihre Teilnahme an weiteren Chorleiterlehrgängen.
Mit einem Ausblick auf die kommenden Termine sowie der Bekanntgabe des Ausflugs nach Lörrach und Basel endete der offizielle Teil der Jahresversammlung des evang. Posaunenchors Asbach.

Bläserlehrgang Januar 2008


Auf dem Chorleiter- und Bläserlehrgang in der ersten Januarwoche auf Schloss Beugen am Rhein nahmen vier Mitglieder des Posaunenchors teil.

Auf dem Foto zu sehen von links: Werner Leinberger (Ehrenchorleiter), Gunnar Kuderer, Janika Haag und Michaela Haag (Chorleiterin).
 


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

 

25 Jahre Posaunenchor Asbach 2007


Von Achim Haag

In ganz Deutschland gibt es 6.000 Posaunenchöre mit insgesamt 100.000 Bläserinnen und Bläsern. Innerhalb der evangelischen Landeskirche in Baden sind es 282 Chöre mit 6.000 Bläsern. Zu dieser großen christlichen Gemeinschaft gehören seit nunmehr 25 Jahren auch die Mitglieder des evangelischen Posaunenchors aus Asbach. Der Posaunenchor Asbach wurde im Jahre 1982 gegründet und feierte 2007 sein 25-jähriges Bestehen. Bei der Gründung umfasste der Chor 14 Bläserinnen und Bläser. Im Jubiläumsjahr gehörten dem Asbacher Posaunenchor 26 Mitglieder im Alter zwischen 12 und 53 Jahren an, die mit ihren Posaunen, Trompeten sowie einer Tuba in Gottesdiensten und bei sonstigen Auftritten die Menschen erfreuen.

Gründung des Chores


Der Asbacher Posaunenchor wurde offiziell am 20. August 1982 auf Initiative der damaligen Pfarrerin Christiane Auffahrt und von Werner Leinberger aus der Taufe gehoben. Bereits einige Jahre zuvor probte eine kleine Zahl von Asbacher Kindern im Hause Leinberger mit geliehenen Instrumenten des Posaunenchors aus Flinsbach. Ihren Premierenauftritt konnten die Jungbläser, gemeinsam mit Bläsern aus Flinsbach und Hüffenhardt, 1980 in der Asbacher Kirche zu Erntedank bei der Einführung von Pfarrerin Christiane Auffahrt feiern.
Am 26. November 1982 erfolgte die offizielle Anmeldung beim Evangelischen Oberkirchenrat/ Landesarbeit der evangelischen Posaunenchöre in Baden. Während des 19. Badischen Landesposaunentages am 23./24. Juni 1984 in Offenburg wurde der Chor feierlich in die Landesposaunenarbeit aufgenommen. Die bisher größten Ereignisse für den Chor waren die Teilnahme an sieben Badischen Landesposaunentagen in Offenburg, Mannheim und Lörrach (1984, 1987, 1990, 1993, 1996, 1999 und 2002), die Mitwirkung bei der Aufnahme des Süddeutschen Rundfunks für die Sendung "Sang und Klang aus Stadt und Land" am 25. Oktober 1989 sowie vier "kleine" Chorjubiläen.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Foto Nr. 1: Der Posaunenchor Asbach im Jahre 1988 mit Chorleiter Werner Leinberger (rechts).
 

Bisherige Chorjubiläen


Zum 5-jährigen, 10-jährigen und 15-jährigen Bestehen fand jeweils ein Konzert gemeinsam mit dem evangelischen Kirchenchor Asbach und dem Männergesangverein "Liederkranz" Asbach statt. Das 10-jährige Chorjubiläum im Jahre 1992 wurde etwas größer gefeiert: Das Jubeljahr begann mit einem Festgottesdienst am 31. Mai 1992, in dem 14 Gründungsmitglieder für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft im Posaunenchor Asbach mit der silbernen Ehrennadel der Badischen Landesposaunenarbeit geehrt wurden. Am selben Tag veranstaltete der Posaunenchor im Pfarrhof einen „Bunten Familiennachmittag“, zu dem die ganze Bevölkerung eingeladen war. Am 31. Oktober 1992 fand eine Geistliche Abendmusik mit anschließendem Stehempfang im Martin-Luther-Saal statt. Zehn Jahre später anlässlich des 20-jährigen Bestehens veranstalteten die Bläserinnen und Bläser der Posaunenchöre aus Asbach und Flinsbach am 3. Februar 2002 ein gemeinsames Konzert in der alten Dorfkirche zu Asbach, ebenfalls mit anschließendem Stehempfang im Gemeindehaus.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Foto Nr. 2: Der Jubelchor beim 10-jährigen Jubiläum im Jahre 1992.

 

Die Chorleiter


Werner Leinberger hatte von 1982 bis Januar 1999 das Amt des Chorleiters inne. In dieser Zeit bildete er zahlreiche Jungbläser und -bläserinnen aus und formte sie zu einem harmonischen Chor. Nach einigen Lehrgängen bei der Landesarbeit der badischen Posaunenchöre wurde Anfang des Jahres 2000 Michaela Haag in ihr Amt als neue Chorleiterin eingeführt. Im Jahre 2003 legte sie im Rahmen eines Chorleiterlehrgangs in der evangelischen Tagungsstätte auf Schloss Beuggen bei Rheinfelden ihre D-Chorleiterprüfung ab. Im gleichen Jahr wurde begonnen, eine Jungbläsergruppe mit acht Jugendlichen sowie jung gebliebenen Erwachsenen aus den Kirchengemeinden Obrigheim, Mörtelstein und Asbach auszubilden. Mit Erfolg wurden fünf von ihnen bereits in den Hauptchor integriert. Momentan befinden sich in der neuen Jungbläsergruppe von Michaela Haag drei Kinder und eine Erwachsene.
 

Organisation des Chores


Der Evangelische Posaunenchor Asbach gehört heute der Evangelischen Kirchengemeinde Obrigheim/Pfarrgemeinde Asbach an und wird von ihr auch unterstützt. Die organisatorische Leitung liegt in den Händen des Chores. Dazu wird alle zwei Jahre ein Vorstandsgremium von den Bläserinnen und Bläsern innerhalb einer Jahresversammlung gewählt. Zurzeit setzt sich dieses Vorstandsgremium wie folgt zusammen: Obfrau Sina Streib, Kassiererin Uschi Langer und Schriftführer Herbert Kimmel.
Die bisherigen Chorvorstände: 1982 bis 1988 Ludwig Zimmermann, 1988 bis 1991 René Bernauer, 1991 bis 1995 Achim Haag, 1995 bis 1996 Regina Binkele, 1996 bis 1997 kommissarisch Martin Streib, 1997 bis 2003 Kristian Kimmel, 2003 bis November 2007 Elke Streib und Sina Streib, seit November 2007 Sina Streib.
 

Aufgaben des Chores


Der Posaunenchor Asbach hat feste Termine innerhalb der drei Pfarrgemeinden Asbach, Mörtelstein und Obrigheim, die über das Jahr verteilt sind. So wird zum Beispiel der Konfirmations- und Jubelkonfirmationsgottesdienst in Asbach, die ökumenische Auferstehungsfeier an Ostern auf dem Asbacher Friedhof sowie der Ostersonntagsgottesdienst in Asbach, der Himmelfahrtsgottesdienst in Mörtelstein, die Gemeindefeste in Obrigheim, Mörtelstein sowie Asbach, das Krippenspiel in Mörtelstein, die Christmette an Heilig Abend in Asbach musikalisch mitgestaltet. Jedes Jahr am 24. Dezember veranstaltet der Posaunenchor außerdem ein Advents- und Weihnachtsliederblasen auf dem Asbacher Friedhof. Gemeinsam mit dem Männergesangverein und dem evang. Kirchenchor bewirteten die Posaunenchormitglieder seit 15      

Jahren anlässlich des Asbacher Dorffestes den evangelischen Pfarrhof, organisieren eine Tombola und umrahmen den ökumenischen Dorffestgottesdienst. Seit einigen Jahren ist der Asbacher Posaunenchor auch gern gesehener Gast auf der Dorfweihnachtsfeier des Männergesangvereins „Sängerbund“ Mörtelstein und umrahmt darüber hinaus weitere verschiedene kirchliche wie auch weltliche Veranstaltungen.
 

Zahlreiche Jubiläumsveranstaltungen



Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Foto Nr. 3: Der Asbacher Posaunenchor in seinem Jubiläumsjahr 2007.

Mit mehreren Festveranstaltungen feierte der Asbacher Posaunenchor sein 25-jähriges Bestehen. Den Auftakt bildete am 9. März 2007 ein Festbankett mit vielen befreundeten Musikern und Sängern in der Asbacher Kleinturnhalle. Zu den Gratulanten und Mitwirkenden gehörten der Cäcilienchor Asbach, der evang. Kirchenchor Asbach, der evang. Kirchenchor Mörtelstein, der evang. Kirchenchor Obrigheim, der Männergesangverein Asbach sowie der Musikverein Asbach.
Im Rahmen des Asbacher Dorffestes am 22. Juli 2007 zelebrierten Diakon Franz Jünger und Pfarrer Gunnar Kuderer einen Jubiläumsgottesdienst im evangelischen Pfarrhof zu Ehren des Posaunenchors. Gemeinsam mit dem Posaunenchor aus der Partnerkirchengemeinde Meyenburg (Brandenburg) umrahmte der Asbacher Jubelchor diesen Festgottesdienst im Freien mit.
Für die interessierte Bevölkerung wurden im Rahmen des Jubiläumsjahres auch zwei Konzertveranstaltungen angeboten: Am 19. Mai 2007 gastierte das Nordbadische Blechbläserensemble unter der Leitung von Landesposaunenwart Armin Schaefer in der Obrigheimer Friedenskirche und am 30. September 2007 stellte das Bezirksbläserensemble des Mosbacher Kirchenbezirks unter der Leitung von Kantor Bernhard Monninger in der evangelischen Kirche Asbach sein Können unter Beweis.
 

Choralblasen an 32 Samstagen


Für das Jubiläumsjahr haben sich die Asbacher Bläserinnen und Bläser außerdem noch etwas Besonderes ausgedacht: Insgesamt an 32 Samstagen wurde mit Posaunen-, Trompeten- sowie Tubaklängen vor der Asbacher Kirche nach dem Läuten der Kirchenglocken der Sonntag mit einigen Chorälen eingeblasen. Über 800 interessierte Zuhörer ließen es sich nicht nehmen, persönlich bei diesem Choralblasen dabei zu sein.
 

Festliche Bläsermusik zum Jubiläumsfinale


Das große Jubiläumsfinale gestaltete der Asbacher Posaunenchor am 4. November 2007 mit einer Geistlichen Abendmusik in der evangelischen Dorfkirche zu Asbach. Chorleiterin Michaela Haag und ihre 26 Bläserinnen und Bläser erarbeiteten ein außerordentlich anspruchsvolles Programm und verwöhnten ihr Publikum mit festlicher Bläsermusik.
 

Ehrungen für treuen Posaunenchordienst


Im Ehrungsteil lobte Michaela Haag ihre sieben bereits fertig ausgebildeten Jungbläser Carmen Streib, Uschi Langer, Peter Brauß, Herbert Kimmel, Christian Knapp, Gunnar Kuderer sowie Gerhard Senk und überreichte eine Urkunde zur abgeschlossenen Jungbläserausbildung. Prälatin Ruth Horstmann-Speer aus Karlsruhe übermittelte die Grüße von der badischen Landeskirche und der großen „Landesposaunenchorfamilie“. Im Namen der Landesarbeit der evangelischen Posaunenchöre in Baden zeichnete sie für 10-jährigen treuen Dienst Christoph Ertl mit der silbernen Ehrennadel aus. Die Gründungsmitglieder Susanne Guthörle, Michaela Haag, Elke Schnörr, René Bernauer, Achim Haag, Kristian Kimmel, Heiko Streib, Martin Streib und Uwe Streib wurden für 25 Jahre Posaunenchorzu-gehörigkeit mit der goldenen Ehrennadel samt dazugehörigen Urkunde geehrt.
 

Werner Leinberger zum Ehrenchorleiter ernannt


Eine besondere Würdigung erhielt der ehemalige Chorleiter Werner Leinberger. Er wurde für 50 Jahre Bläserarbeit mit der Kuhlo-Medaille mit Goldrand sowie einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Außerdem wurde Werner Leinberger in diesem festlichen Rahmen zum Ehrenchorleiter des evangelischen Posaunenchores Asbach ernannt.
Mit einem Stehempfang im evangelischen Gemeindehaus endete das große Jubiläumsjahr zum 25-jährigen Bestehen des Asbacher Posaunenchores.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Foto Nr. 4: Der Posaunenchor Asbach gab anlässlich seines 25-jährigen Bestehens ein beeindruckendes Konzert in der vollbesetzten evangelischen Dorfkirche. Für langjährigen treuen Posaunenchordienst wurden zehn Bläserinnen und Bläser von der Landesarbeit der evangelischen Posaunenchöre in Baden geehrt. Eine besondere Würdigung erhielt der ehemalige Chorleiter Werner Leinberger (1. Reihe, 3. von rechts). Er wurde für seine großen Verdienste zum Ehrenchorleiter des evangelischen Posaunenchores Asbach ernannt sowie für 50 Jahre Bläserarbeit mit der Kuhlo-Medaille ausgezeichnet. Zu den ersten Gratulanten gehörten Prälatin Ruth Horstmann-Sperr (1. Reihe, 2. von rechts) und Pfarrer Gunnar Kuderer (1. Reihe rechts).

Quellen:
- Archiv Evangelischer Posaunenchor Asbach
- Privates Archiv Achim Haag
- Mündliche Angaben von Werner Leinberger

 

 

 

© Evangelische Kirchengemeinde Obrigheim · 74847 Obrigheim (Baden)

hit counter